Aufruf zur Demo für Bleiberecht: Keine Abschiebungen nach Afghanistan!

  • Veröffentlicht am: 8. Februar 2017 - 10:29
Demo für Bleiberecht afghanischer Geflüchteter
Demo Aufruf für Samstag, den 11.02.2017

Hannover -  Die Grünen aus der Region Hannover rufen gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. zur Demonstration für ein Bleiberecht aller afghanischen Geflüchteten auf. Die Demonstration startet am Samstag, den 11. Februar 2017 um 13.00 Uhr vor dem Hauptbahnhof Hannover in der Bahnhofstrasse Nr. 8 mit einer Kundgebung.

Henning Krause, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Regionsverband Hannover: „Afghanistan ist nicht sicher! Die Sicherheitslage und die menschenrechtliche Situation hat sich in den letzten Monaten weiter verschärft. Wir Grüne fordern ein Bleiberecht für Menschen, die aus Afghanistan fliehen mussten.“ Krause wird gemeinsam mit dem grünen Landtagsabgeordneten Belit Onay und anderen Grünen an der Demonstration am kommenden Samstag teilnehmen.

Hintergrund:
Am 2. Oktober 2016 schlossen die EU und Afghanistan ein Abkommen mit dem Titel „Joint Way Forward on migration issues between Afghanistan and the EU“. Auf Grundlage dieses Abkommens sollen in großer Zahl Abschiebungen von afghanischen Geflüchteten aus Deutschland und anderen Ländern der EU ermöglicht werden. Eine erste Sammelabschiebung von 34 afghanischen Geflüchteten aus einigen Bundesländern hat bereits am 14. Dezember 2016 trotz massiver Proteste stattgefunden. Laut Angaben der EU sollen bis zu 80.000 Menschen aus Afghanistan aus Europa abgeschoben werden.

Aufruf in Deutsch hier.

Aufruf in Farsi hier.