Leben in der Region

Südschnellweg muss zukünftiger Mobilität gerecht werden

  • Veröffentlicht am: 21. Oktober 2020 - 13:50

„Während wir versuchen, Bus und Bahn zu stärken, die Alltagsradwege im Umland auszubauen oder uns an der autofreien City abmühen, wird der neue Südschnellweg für mehr Autoverkehr ausgebaut. Aber mehr Autoverkehr wollen wir doch in der Region gar nicht mehr haben“, sagt Swantje Michaelsen, verkehrspolitische Sprecherin der grünen Regionsfraktion. Weiterlesen $uuml;ber: Südschnellweg muss zukünftiger Mobilität gerecht werden

Grüne fordern nachhaltige Ausrichtung von Wirtschaftsfördermaßnahmen

  • Veröffentlicht am: 23. April 2020 - 13:41
Regionsgebäude

Investitionen in den Klimaschutz werden gegenwärtig viel diskutiert. Es mehren sich Stimmen, die fordern Klimaschutzmaßnahmen zurückzufahren. Das Gegenteil ist nötig sagen die Grünen. „Die Klimaerhitzung schreitet trotz COVID-19 Pandemie weiter voran. Wir GRÜNE fordern die Region Hannover deshalb dazu auf, die regionalen Unternehmen auf dem Weg zu zukunftsfähigem Klimaschutz zu begleiten", erklärt Vassiliki Chryssikopoulou. Weiterlesen $uuml;ber: Grüne fordern nachhaltige Ausrichtung von Wirtschaftsfördermaßnahmen

Julia Stock und Vassiliki Chryssikopoulou führen künftig den Regionsverband

  • Veröffentlicht am: 25. August 2019 - 11:23

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Regionsverband Hannover haben am Samstag auf ihrer Mitgliederversammlung in Langenhagen zwei neue Vorsitzende gewählt. Julia Stock (40) aus Hannover ist neue Vorsitzende der Regionsgrünen. Stock bekam 97 Prozent der abgegebenen Stimmen. Ko-Vorsitzende ist Vassiliki Chryssikopoulou (40) ebenfalls aus Hannover. Chryssikopoulou wurde mit 87 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. Die weibliche Doppelspitze folgt auf Frauke Patzke und Henning Krause, die ihr Amt aus beruflichen Gründen vorzeitig niedergelegt haben.  Weiterlesen $uuml;ber: Julia Stock und Vassiliki Chryssikopoulou führen künftig den Regionsverband

BI Contra Industriehuhn Wedemark

  • Veröffentlicht am: 20. August 2019 - 16:37
Hühnermast

Die Bügerinitiative (BI) Contra Industriehuhn Wedemark hat sich gegründet, als Pläne für den Ausbau einer riesigen industriellen Hühnermastanlage im Wasserschutzgebiet Fuhrberger Feld bekannt wurden. Im April 2019 erteilte die Region Hannover die Genehmigung für eine Stallerweiterung von 79.000 auf 164.000 Hühnermastplätze im Wedemärker Ortsteil Elze. Mehr als 1,23 Millionen Tieren pro Jahr würden dann dort gemästet werden. Hühnermast in industriellem Maßstab gefährdet die Gesundheit. Sie schädigt Flora und Fauna und beeinträchtigt die Anwohner*innen durch Gerüche und  LKW-Verkehr.  Weiterlesen $uuml;ber: BI Contra Industriehuhn Wedemark

Seiten